Collage_EptaHighlights
Zur Übersicht der Misa Artikel

Kühlzellenpaneele: Warum die Isolierung den Unterschied macht

17/07/2019

kühlzellenpaneele

 

Herkömmliche versus innovative Kühlzellenpaneele 

Als Experte der Gastronomie, des Caterings oder der Hotelbranche wissen Sie: Die Kühlzelle ist mitentscheidend für Ihr Geschäft. Fällt sie aus, müssen Sie schnell handeln, um Einbußen zu vermeiden.

Treibt sie die Energiekosten unnötig in die Höhe, sollten Sie ebenfalls aktiv werden. Sie möchten Ihre Lebensmittel in guten Händen wissen: in einer Kühlzelle, die zuverlässig konserviert, gleichzeitig energieeffizient und umweltverträglich arbeitet und die sich exakt an Ihre Bedürfnisse vor Ort anpassen lässt.

 

So vielfältig wie ihre Anwendungsgebiete

Da Kühlzellen in vielen unterschiedlichen Bereichen zum Einsatz kommen, müssen sie sich an die jeweiligen Anforderungen und Gegebenheiten vor Ort anpassen lassen – egal ob wenig oder viel Stellfläche vorhanden ist.

Oberste Priorität hat jedoch immer die Sicherheit und Frische der Produkte. Das gilt für die Fleischerei genauso wie für das Restaurant. Schließlich wollen Sie Ihren Kunden und Gästen immer die beste Lebensmittelqualität bieten.

Auf dem Markt finden Sie Kühlzellen in zahlreichen Größen und unterschiedlichen Isolierstärken. Bevor Sie sich für eine entscheiden, sollten Sie genau abwägen, welche Anforderungen sie erfüllen muss.

 

Kühlzellenpaneele: Kunststoff schlägt Lack

kühlzellenpaneele

Die Wände, der Boden und die Decke einer Kühlzelle bestehen aus Isolierpaneelen. Zusammen mit der Tür, die den Raum optimal verschließen muss, und dem Kälteaggregat bilden sie die gesamte Kühlzelle und tragen dazu bei, dass diese perfekt arbeitet.

Entstehen Lücken und tritt daraufhin Wärme ein, kann der Energieverbrauch schnell ansteigen.

Die Isolierpaneele, aufgrund ihres Aufbaus auch Sandwichpaneele genannt, werden aus temperaturbeständigen, feuerfesten Materialien hergestellt.

Ihr Kern besteht meist aus Mineralwolle, Polystyrol oder Polyurethan, umschlossen von einer Schicht aus Aluminium, Edelstahl, feuerverzinktem Stahl, Kunstharz oder glasfaserverstärktem Kunststoff. Innovative Paneele aus Stahlblech werden mit einer Kunststoffbeschichtung versehen.

Damit sind sie widerstandsfähiger als ihre lackierten Pendants – gegen Rost, Kratzer und andere Schäden. Zudem geht von ihnen keine toxische Gefahr aus.

Genügen Paneele mit Standardisolierung noch Ihren Ansprüchen?

Können Sie den deutlich höheren Energieverbrauch im Vergleich zu Paneelen mit innovativer Isolierung an anderer Stelle kompensieren?

 

Pentan: ein Plus für die Umwelt

Doch wie kommen Kühlzellenpaneele zu ihren guten Isoliereigenschaften?

Sie werden mit Schaum ausgespritzt, der isoliert. Kommt dabei Pentan als Treibmittel zum Einsatz, wird die Umwelt kaum belastet, denn seine Moleküle sind leicht abbaubar. Die sehr feine und gleichmäßige Zellstruktur des Schaums sorgt dafür, dass er sehr gut an der Paneele haften und die Wärmeleitfähigkeit konstant bleibt.

Anders als bei mit Fluorchlorkohlenwasserstoffen (FCKW) oder teilhalogenierten Fluorchlorkohlenwasserstoffen (H-FCKW) isolierte Kühlzellenpaneele punkten diejenigen mit Pentan mit hygienisch-ökologischen Vorteilen: Sie sind langlebiger, es tritt kein Polyurethan aus und der Arbeitsbereich bleibt stets sehr sauber.

Zudem strömen keine flüchtigen Substanzen aus und die Umwelt wird deutlich weniger belastet.

 kühlzellenpaneele

Auf die Dünne kommt es an

Sie möchten die Umwelt noch mehr entlasten? Dann entscheiden Sie sich für möglichst dünne Kühlzellenpaneele. Standardpaneele sind in der Regel zwischen 100 und 200 Millimeter dick.

Je dünner sie sind, desto weniger Energie wird bei ihrer Produktion verbraucht. Doch achten Sie darauf, dass die Paneele trotzdem über sehr gute Isolierfähigkeiten verfügen. Denn sonst zahlen Sie möglicherweise an anderer Stelle drauf.

 

Auf lange Sicht die günstigere Wahl

Erst mal müssen Sie wahrscheinlich mehr hinblättern für eine moderne und innovative Kühlzelle. Doch auf lange Sicht macht es sich bezahlt. Denn neben den bereits genannten Vorteilen profitieren Sie noch von weiteren:

 

  • Flexibilität
  • Leichte Pflege
  • Einfache Reinigung
  • Antibakterielle Wirkung
  • Langlebigkeit

 

Innovative Kühlzellen: mehr Zeit fürs Wesentliche

Dank des Baukastenprinzips lassen sich innovative Kühlzellenmodelle flexibel und ganz individuell zusammenstellen: vom passenden Boden über Tür- und Fensterelemente bis hin zur Inneneinrichtung.

Die Kombinationsmöglichkeiten sind nahezu unendlich – so findet sich für jede Anwendung die passende Kühlzelle.

Lesen Sie auch: " Machen Sie sich das Leben leichter mit hochwertigen Kühlzellenpaneele "

 

Wer wartet, gewinnt

Herkömmliche Kühlzellen müssen regelmäßig gereinigt werden. Das ist für die Raumhygiene, das reibungslose Funktionieren und einen konstanten Energieverbrauch ebenso unabdingbar wie eine tägliche Sichtkontrolle.

Ebenso wichtig: die professionelle Wartung einmal im Jahr.

Nutzen und pflegen Sie Kühlzelle und -aggregat fachgerecht, sollte das ausreichen. Doch höhere Umgebungstemperaturen oder unsachgemäße Nutzung können dazu führen, dass häufiger gewartet werden muss.

 

New call-to-action

 

Mit über 30 Jahren Erfahrung in der gewerblichen Kältetechnik hat er ein umfangreiches Wissen zur Kühlung von Lebensmittel im Lebensmitteleinzelhandel und dem HORECA-Bereich. Seit 2008 verantwortet er bei Epta Deutschland das Produktmanagement und Marketing. Epta ist einer der führenden Anbieter für Lebensmittelkühlung. Als Anbieter schlüsselfertiger Kältesysteme mit natürlichem Kältemittel bietet Epta von der Planung über die Fertigung und Installation bis hin zum 24/7 Service das Rundumpaket für die Lagerung von Lebensmitteln.

Subscribe